Die Vorteile von Agrophotovoltaik

Wie profitieren landwirtschaftliche Betriebe von

der APV-Anlage?

Diversifizierung des Einkommens

Wir bieten landwirtschaftlichen Betrieben durch unsere Agro-PV/Agri-PV-Anlage ein vielfältiges und sicheres Einkommen. Ursprüngliche Einkommensquellen werden verbessert und neue hinzugefügt:

Ernte 

Die Fruchternte wird vor Wetterextremen geschützt und der Ertrag dadurch (besonders für schattentolerante Kulturpflanzen) verbessert.

Hier können Sie mehr dazu erfahren. 

apv agripv agropv agrophotovoltaik Ernte

Produktion und Verkauf von Solarenergie 

Solarstrom wird mit der PV-Anlage gesammelt und in das bundesweite Stromnetz eingespeist, und damit verkauft. Finanzielle Vorteile können zum einen durch Eigennutzung des Solarstroms erreicht und den damit verbundenen Einsparungen erreicht werden.Zum anderen werden durch den Verkauf des Stromes Einnahmen generiert. Wir versichern den landwirtschaftlichen Betrieben ein sicheres und konstantes Einkommen unabhängig von Wetterschwankungen mit der Ertragsgarantie von der Allianz Elementar Versicherung.

Zukünftiger Handel von CO2-Zertifikaten 

Durch die erhöhte Qualität des Ackerbodens und angepasster Bodenbearbeitung speichert die Ackerfläche mehr CO2. Dieser Vorteil soll zukünftig für unsere Kunden auch ein finanzieller sein, denn mit dem gespeicherten CO2 sollen Zertifikate gehandelt werden können.

Unser Team arbeitet gerade ein Konzept aus, wie ein solcher Markt hier in Deutschland funktionieren könnte. Wir sind fest überzeugt, dass dieser Markt Teil der Zukunft und der Agro-Industrie sein wird.

Qualitätssteigerung der Ackererde

Steigerung der Wasser-Speicherfähigkeit der Böden  

Durch unsere Anlage wird die Bodenfeuchtigkeit, sowie die niedrige Bodentemperatur durch mehr Verschattung und eine verringerte Verdunstungsrate gesteigert. Dies führt außerdem zu einer Reduzierung des Wasserbedarfs um mindestens 20%, da die allgemeine Feuchtigkeit, sowie die Speicherkapazität des Bodens höher ist.

Minimierung der Winderosion

Durch Winderosion kann fruchtbarerer Ackerboden verloren werden.

Auch dies ist ein Risiko, gegen das unsere Anlage hilft! Wir verringern Winderosion und deren Konsequenz und schützen die Erde vor Boden- und Nährstoffverlust.

Kontrollierter Humusaufbau

Die Nutzung der AgroSolar-Anlage kombiniert mit angepasster Bodenbearbeitung bietet die ideale Grundlage, um die Humusbildung dauerhaft zu steigern. Dadurch speichert diese immer auch mehr CO2. Dies ist nicht nur von Vorteil für die Fruchtbarkeit der Äcker, und stabile Ernten, sondern auch für die gesamte lokale und globale Umwelt.

Schutz der Ernte vor den Folgen des Klimawandels

Der Klimawandel bringt, besonders für die Landwirtschaft, konstant neue Herausforderungen mit sich. Besonders der Anstieg von Wetterextremen, wie Dürreperioden oder Starkregenereignissen, beeinträchtigt die Ertragssicherheit landwirtschaftlicher Anbausysteme.

Stürme, Starkregen, Hagel, Hitzesommer oder Dauerfrost treten immer häufiger und stärker auf – die AgroSolar Europe Anlage schützt die Ernte davor. Denn die Solarstromproduktion ist nicht unsere einzige Priorität: Schutz für die Ernte durch unsere Anlagen ist uns wichtig!

  • Die Teilbedachung mit integriertem Lichtmanagement der Solarmodule schützt die Pflanzen vor zu viel Hitze und Sonneneinstrahlung sowie Hagel-, Frost- und Dürreschäden
  • Besonderer Schutz bei Hitze und vor Trockenheit: Die erhöhte Bodenfeuchtigkeit, aufgebaute Wasserspeicherfähigkeit der Böden und niedrigere Bodentemperatur sorgen für ein besseres Umfeld für Pflanzen
  • Erhöhte Qualität des Bodens sorgt für ein besseres Ökosystem für die Ernte
  • Zusätzlichen Schutzmaßnahmen: Die PV-Unterkonstruktion kann zusätzlich für Schutzsysteme (wie Netze oder Folien) genutzt werden und spart somit zusätzliche Aufbauten. Besonders vorteilhaft ist dies bei Sonderkulturen aus dem Wein-, Obst- und Gemüseanbau, die viel Schutz brauchen

Schließen innerbetrieblicher Kreisläufe

Wir wollen Betriebe dabei unterstützen, innerbetriebliche Kreisläufe zu schließen. Dies sorgt nicht nur für finanzielle Vorteile, sondern auch der Umgang mit Ressourcen wird damit zirkulär, lokal und dezentral gehalten: Eine besondere Widerstandsfähigkeit für die Zukunft wird geschaffen.

Der produzierte Strom darf bei Anlagen, die bis zu 750kWp (ca. 700 km2) produzieren, für Eigenbedarf verwendetet werden. So wurde es im Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG 21) beschlossen.

Wir arbeiten aktuell an folgenden Ausbaumöglichkeiten für die Anlage:

  • Verbessertes Strommanagement durch Batteriespeicher für Stromspeicherung
  • Wassermanagement mit Regenwassersammlung und -speicherung für Bewässerung
  • Möglichkeit für Integration von Robotik, Automatisierungsprozessen, Sensoren etc.

Alle Ausbaumöglichkeiten können selbstverständlich an bereits gebauten Anlagen nachträglich angebracht werden. Anpassungsfähigkeit ist für uns ein Grundbaustein für eine nachhaltige Zukunft.

Resiliente Zukunft für die Farm

Mit uns sind die landwirtschaftlichen Betriebe auf der sicheren Seite.

  • 100% kompatibel mit dem Gesetz: Wir sind mit den gesetzlichen Vorlagen vollkommen in Übereinstimmung
  • 100% zukunftsorientiert: Bereiten Sie Ihr Land auf den kommenden CO2-Zertifikat-Handel vor – „Carbon Farming“ wird zum Begriff der Gegenwart
  • Versicherung & Garantie: Unvorhersehbarkeiten in Ergebnissen der Energieproduktion können vorkommen, doch mit unserer Ertragsgarantie wird das Risiko einer Solar-Strom-Produktion innovativ gelöst.
    Diese bieten wir in Kooperation mit der Allianz Elementar Versicherungs-AG an. Nachdem ein Ertragsgutachten aufgrund von exakten Daten über das Gelände erstellt wurde, wird ein Jahresenergieertrag prognostiziert. Wurden nach Ablauf eines Jahres auf Grund einer verminderten Anzahl an Sonnenstunden tatsächlich um mehr als 10 % unterschritten, so liegt ein Minderertrag vor, der von der Versicherung dann übernommen wird.
    Zudem bieten wir eine Funktionsgarantie an, die bei folgenden Komponenten angewendet werden kann:
    > Antriebe
    > Bewegte Teile
    > Steuerungs- & Regelungskomponenten
    > Lichtsysteme
    > Produktspezifisch installierte Schaltschränke
    > Energiespeichersysteme mit den dazugehörigen Klimatisierungselementen

Der Nutzen unserer Anlage für die Gesellschaft & die Umwelt

Ein Betrieb mit unserer AgroSolar Agri-PV/Agro-PV-Anlage schafft nicht nur positive Wirkungen für landwirtschaftliche Betriebe,  sondern auch für die Umwelt und die Gesellschaft. 

Auflösung des Flächenkonfliktes von Landwirtschaft & nachhaltiger Energieproduktion

Wir machen es möglich: Frucht- und Sonnenernte am selben Ort, zur selben Zeit.

Unsere Agrophotovoltaikanlage erhöht die Flächen-Nutzungseffizienz auf bis zu 186%. Dabei wird das immer relevantere Problem des Flächenkonfliktes zwischen Freiflächenanlagen und Landwirtschaft gelöst.  Deshalb stehen wir für die effizienteste und intelligenteste Doppelnutzung der Fläche.

Unsere Ziele für nachhaltige Entwicklung (SDGs)

Wir sehen uns als Teil der nachhaltigen Entwicklung. Aus diesem Grund identifizieren wir uns mit diversen Zielen der 17 Ziele für nachhaltige Entwicklung (Sustainable Development Goals, SDGs).

Mit unserer praxisnahen Lösung einer Agro-/Agri-PV Anlage unterstützen wir 9 der Ziele direkt:

 

  • Bezahlbare und saubere Energie
  • Menschenwürdige Arbeit und Wirtschaftswachstum
  • Industrie, Innovation und Infrastruktur
  • Nachhaltiger Konsum und Produktion
  • Kein Hunger
  • Nachhaltige Städte und Gemeinden
  • Gesundheit und Wohlergehen
  • Maßnahmen zum Klimaschutz
  • Keine Armut

Energiewende mit & für die Gesellschaft – Landwirtschaftliche Betriebe als Teil der Lösung

Wir brauchen Nahrung, aber auch Energie.

Damit wir und zukünftigen Generationen einen Zugang zu sauberer Energie und gesunden Ackerflächen zu sichern, müssen wir heute zukunftsfähige und nachhaltige Lösungen installieren. Landwirtschaftliche Betriebe haben ein großes Potential, um diese Ziele gleichzeitig zu unterstützen. Mit AgroSolar Europe werden sie zu Produzenten für Solarenergie und zu Treibern für eine nachhaltige und rentable Energiewende.

Gespeichertes CO2

Die Landwirtschaft wird oft als Emissionsproduzent unter Druck gesetzt.

Selbstverständlich werden Treibhausgase in der Nahrungsproduktion freigesetzt, auch im Pflanzenanbau. Doch mit einer Agri-PV/Agro-PV Anlage kann ein landwirtschaftlicher Betrieb nun einfach Teil der Lösung werden. Das wachsende Potential der Ackerfläche für CO2-Speicherung („Carbon Farming“) kann eine große Rolle im Kampf gegen den Klimawandel spielen. Durch AgroSolar bekommen Landwirte und Landwirtinnen die Möglichkeit auf rentable Art und Weise gegen den Klimawandel und mit einem sicheren Einkommen zu agieren sowie ein zukünftiger Spieler für großflächige CO2-Speicherung zu werden.

Mit Solarenergie gegen den Klimawandel!