Das Potential für AgroSolar / Agri-PV / AgriSolar

Während dringend Flächen für die Energiegewinnung benötigt werden, würden bereits 4% der deutschen Ackerflächen reichen, um den gesamten, aktuellen Strombedarf von 500 GWp in Deutschland zu decken. Das technisch erschließbare Potenzial für Agro-Solar in Deutschland wird auf 1700 GWp geschätzt. Damit ist Agro-Solar auf mehreren Ebenen eine Win-Win-Situation. Denn es bietet eine Lösung zur Erreichung klimapolitischer Ziele, ist eine weitere Einkommensquelle für Landwirte, steigert die Flächeneffizienz enorm und löst gleichzeitig das Problem der Flächenkonkurrenz.

Durch die steigende Digitalisierung und Elektrifizierung der Landwirtschaft, als auch E-Mobilität, ist mit einem steigenden Strombedarf in ländlichen Regionen zu rechnen. Agro-Solar bietet eine dezentrale, regenerative Energieversorgung, die ihre größten Potenziale durch Eigenverbrauch des Stroms ausspielt. Die höchste Effizienz der Agro-Solar-Anlage wird durch eine produktionsnahe Verortung bzw. dort, wo der Strom benötigt wird in Kombination mit Stromspeichern erreicht.